Tarifvergleich für: Prepaid Datentarif

prepaid Datentarif

Mit einem flexiblem Prepaid Datentarif kannst Du fast überall online sein.

Du kannst auch mit einem Prepaid Datentarif überall online sein mit deinem Laptop oder Tablet. So kannst Du flexibel mit deinem Tarif agieren und hast nur einen Datentarif mit einer kurzen Laufzeit ohne lange Vertragsbindungen.

Ein Prepaid Datentarif wird einfach mit Guthaben aufgeladen. Bei einigen Datentarif Anbietern kannst Du auch dein Guthaben per Lastschrift aufladen lassen. Das Geld wird hiervon bequem von deinem Konto abgebucht, oder du überweist einen bestimmten Betrag auf dein Gurthabenkonto.

Falls Du einen Datentarif mit Hardware suchst solltest Du dir die Tarifvergleiche Datentarif mit Surfstick oder Datentarif mit mobilem Router anschauen.

Information

Informationen zu: Prepaid Datentarif

Mobile Datentarife sind praktisch, um unterwegs aufs Internet zuzugreifen. Wie in den oft als „Smartphone-Tarifen“ vermarkteten Kombi-Flatrates für Telefon und Internet, gibt es mit einem reinen Datentarif typischerweise ein limitiertes Highspeed-Volumen für den Internetzugang. 

Nach Verbrauch des Volumens wird die Geschwindigkeit der Verbindung stark gedrosselt, sodass eine sinnvolle Nutzung des Netzes nicht mehr möglich ist. Reine Datentarife eignen sich vor allem für Tablets, Surfsticks oder als Zweittarif in deinem multisimfähigen Smartphone. Besonders attraktiv für die spontane Nutzung des Tarifs sind Prepaid-Karten ohne Vertragslaufzeit. Bei Prepaid-Karten zahlst du die Gebühr für die Monats- oder Tagesflatrate im Voraus. Ist das eingezahlte Guthaben verbraucht, musst du nichts unternehmen: Der Tarif wird dann automatisch gekündigt.

Unterschiede zu Laufzeitverträgen

Damit unterscheiden sich Prepaid-Datentarife auch von Laufzeitverträgen mit monatlicher Kündigungsfrist. Denn wenngleich dort die Kündigung grundsätzlich ebenso flexibel möglich ist, wie bei einem Prepaid-Tarif, bedeutet die Notwendigkeit dazu eben doch Aufwand auf für dich. Da du dich bei einer reinen Datenkarte auch nicht um die Portierung deiner Telefonnummer kümmern musst, kannst du einen Prepaid-Datentarif einfach auslaufen lassen und danach vergessen. Ob sich ein kurzfristiger Tarifwechsel für dich lohnt, erfährst du im Datentarife Vergleich.

Einzahlung auf das Prepaid-Kartenkonto

Die Einzahlung auf das Prepaid-Konto erfolgt meist über die typischen im Einzelhandel oder online erhältlichen Guthabenkarten. Verschiedene Prepaid-Karten-Anbieter offerieren inzwischen aber auch die Alternative, Prepaid-Guthaben per Kreditkarte oder Überweisung einzuzahlen. Teilweise besteht die Möglichkeit, Guthaben per PayPal oder über andere Internet-Zahlungssysteme gutschreiben zu lassen.

SIM-Karte ohne Gerät

Die meisten Prepaid-Datentarife werden als reine SIM-only-Lösungen vermarktet. Das heißt, du kaufst oder bestellst lediglich eine SIM-Karte, erhältst aber keine Hardware dazu, wie es oft bei Laufzeitverträgen der Fall ist. Dadurch sind die Prepaid-Datentarife in der Regel wesentlich günstiger als entsprechende Laufzeitverträge. Wenn du bereits über einen LTE-Surfstick oder einen LTE-WLAN-Hotspot verfügst, ist diese Art der Tarifgestaltung ideal. Teilweise werden auch Prepaid-Datensims mit Hardware im Paket verkauft. Dabei musst du aber etwas aufpassen, denn teilweise sind die so angebotenen Geräte mit einem SIM- oder Netlock versehen. Damit wird verhindert, dass du die SIM-Karte eines anderen Anbieters mit der verbilligten Hardware aus dem Paket kombinierst. Dadurch verlierst du viele der Vorteile, die eine Prepaid-Datenkarte bietet.

eSIM-Tarife

Eine noch relativ seltene Datentarif Prepaid Variante sind die sogenannten eSIMs. eSIMs werden bislang erst von wenigen Geräten und Anbietern unterstützt. Dabei wird eine frei-programmierbare SIM-Karte fest in einem Telefon oder Tablet verbaut und kann kurzfristig für die Benutzung mit einem neuen Provider konfiguriert werden. Da so der Tausch der SIM-Karte entfällt, können neue Datentarife spontan von zu Hause oder unterwegs aus gebucht werden. Du brauchst nicht mehr in ein Geschäft zu gehen, um eine physische SIM zu erwerben. Auf Dauer werden solche eSIMs Prepaid-Datentarife weiter vergünstigen und noch flexibler nutzbar machen.

Welches Datenvolumen ist sinnvoll?

Welches Datenvolumen für dich am besten geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab. Auch bei einem Prepaid Datentarif solltest Du dir diese Frage stellen. 

Bei der massiven Online-Nutzung musst Du beispielsweise ein großes Datenvolumen einbeziehen. Überlege dir vor der Auswahl, wie oft Du mit deinem Tablet oder Laptop im Internet surfen und welche Anwendungen Du häufig nutzen willst. Eine kleine Unterteilung kann dir einen kleinen Überblick geben welches Paket für dich in Frage kommen kann und soll nur als unverbindliche Richtlinie gelten.

Datentarif S ab 2 GB:
 Der Tarif für Anfänger mit einer Kapazität ab 2GB. Am besten für den Internetzugang. Und das gelegentliche Surfen im Internet.

Datentarif M ab 5 GB:
Wenn Sie hauptsächlich Informationen im Internet prüfen, kommunizieren oder suchen, ist der Datentarif M sinnvoll.

Datentarif L ab 10 GB:
Surfen, Kommunizieren, Musik hören – der Datentarif L eignet sich für die durchschnittliche Nutzung gewöhnlicher Onlinedienste wie E-Mail, Chat, Einkaufen und Streaming und ähnliches.

Datentarif XL ab 20 GB:
Mit einem XL Datentarif kannst Du das maximale Datenvolumen ab 20 GB für intensive Media-Nutzung, komplexe Programme oder sogar Online-Spiele unterwegs genießen.

Datenflat und Internetflat

Wenn Du einen Prepaid Datentarif buchen willst, siehst Du Tarife mit der Bezeichnung Internet-Flat und Monats-Daten-Flat. hängt dies von der Rate ab und enthält bereits das entsprechende Datenvolumen. Du kannst dieses Volumen jeden Monat pauschal für Tablet- und Laptop-Daten zurückgewinnen. Wenn die monatlichen Datenvolume aufgebraucht sind, kannst Du kostenlos mit reduzierter Geschwindigkeit weiter surfen.

Eine andere Möglichkeit ist, wenn deine monatlichen Daten aufgebraucht sind, verlangsamt sich deine Netzwerkgeschwindigkeit und Du kannst aber auch ein neues Datenvolumen dazu buchen. Für viele feste Verträge ist dies aber ziemlich teuer. Dies gilt auch für die automatische Datenautomatik. Nach Erreichen von null GB meldet sich die Datenautomatik per SMS an und aktiviert ein neues Datenpaket. Deaktivieren Sie bei Bedarf die automatischen Datenautomatik um die Kosten zu nicht in die Höhe zu treiben.

Vorteile

Vorteile bei einem Prepaid Datentarif

Gerade wenn du den Datentarif bloß ab und zu oder sogar nur einmal nutzen möchtest, zum Beispiel auf Reisen oder übergangsweise nach einem Umzug, hat die Prepaid-Variante große Vorteile. 

Die Möglichkeit spontan zu kündigen oder den Tarif neu zu buchen etwa. Doch auch wenn du den Datentarif längerfristig nutzen möchtest, kann die Prepaid-Variante attraktiv sein. Durch die Möglichkeit kurzfristig zu kündigen, kannst du dich jeden Monat spontan neu für einen Tarif entscheiden, der deinen wechselnden Ansprüchen gerecht wird. 

Auch zwischen den drei in Deutschland verfügbaren Mobilfunknetzen von Deutscher Telekom, Vodafone und Telefonica/o2 kannst du so je nach Bedarf wechseln. Von tariflichen Verbesserungen profitierst du mit einer Prepaid-Datenkarte sofort. 

Bist du an einen 24-Monatstarif gebunden, kannst du sinkende Preise erst nach Monaten für dich nutzbar machen. Viele Nutzerinnen und Nutzer empfinden außerdem die Möglichkeit, Prepaid-Karten mit Bargeld aufzuladen als praktisch. Das kann zum Beispiel für Kinder und Jugendliche ohne eigenes Bankkonto sinnvoll sein. Auch wenn du häufiger in Bar bezahlt wirst, etwa in Form von Trinkgeldern, und die mitunter hohen Einzahlungsgebühren deiner Bank umgehen möchtest, ist diese Option attraktiv.

Zusammenfassung der Vorteile:

• Kurze bzw. keine Tariflaufzeit
• Du kannst dir in kurzer Zeit immer den günstigsten Prepaid-Datentarif aussuchen
• Wechsel zwischen den verschiedenen Mobilfunknetzen
• Prepaid Datentarif auch ohne Bankkonto aufladen

Nachteile

Nachteile bei einem Prepaid Datentarif

Prepaid-Datentarife haben manchmal, aber nicht immer, auch ein paar Nachteile. 

So ist zum Beispiel gerade bei sehr günstigen Datenkarten oft kein Roaming im Ausland möglich. Aus Kostengründen streichen die Anbieter diese Funktion aus dem Angebot. Wenn du also mit einer deutschen Daten-SIM ins Ausland reisen möchtest, solltest du dich im Vorfeld schlaumachen, ob diese dort nutzbar ist. Dafür hast du als Prepaid-Datentarif-Nutzerin oder -Nutzer aber natürlich den Vorteil, dir auf Reisen schnell eine passende, lokale Prepaid-Karte zulegen zu können. 

Mitunter musst du auch damit rechnen, für die Ersteinrichtung der neuen SIM-Karte eine kleine Gebühr entrichten zu müssen. In vielen Fällen wird diese aber mit der ersten Monatsgebühr verrechnet. 

Ein weiterer Minuspunkt bei den meisten Prepaid-Datenkarten besteht im vierwöchentlichen Abrechnungszyklus. Im Vergleich zu klassischen Laufzeitverträgen mit monatlicher Abrechnung, musst du so auf ein Jahr gerechnet knapp einen Monatspreis mehr bezahlen. Das ist immerhin eine Preisdifferenz von guten 7 %. Die meisten Prepaid-Datentarife sind zwar dennoch günstiger als ihre Laufzeitpendants, die Vergleichbarkeit der Angebote wird so aber deutlich erschwert. Ein kompetenter Datentarife Vergleich hilft dabei, die Vor- und Nachteile auszuloten.

Zusammenfassung der Nachteile:

• meist kein Roaming ins Ausland
• Meistens wird eine Einrichtungsgebühr verlangt
• 4 wöchiger Abrechnungszyklus (nicht bei allen Tarifen)

Fazit

Fazit

Der Prepaid-Datentarif für mehr Flexibilität

Wenn Du gerade auf der Suche nach einem neuen Datentarif bist, solltest Du die monatlich kündbaren Variante bzw. den Prepaid-Datentarif ohne Vertragsbindung nicht außer Acht lassen. 

Für alle die einen flexibel wechselbaren Datentarif möchten oder nur sporadisch in das mobile Internet müssen können von so einem Datentarif profitieren. Durch eine Vertragsfreie Verbindung, unterschiedlichen Zahlungsmethoden und einigen Tarifoptionen kann sich jeder so seinen Wunschtarif zusammenstellen, und das auch unabhängig, flexibel und nach seinen Bedürfnissen

Nicht den richtigen Datentarif gefunden? Das kann passieren. Vergleiche in der Rubrik “Datentarif” einen neuen Tarif aus mit allen Anbietern. Du magst keine langen Verträge? Es gibt auch Datentarife die monatlich kündbar sind.

Scroll to Top